Aggiornamenti per docenti di lingua tedesca, ottobre 2015 - maggio 2016

Einladung BF 2016

1. Seminar: „Dialogisch-sein" als Basiskompetenz für Unterricht und Lernberatung in der Fremdsprachenaus- und -weiterbildung – Grundlagentheoretische Voraussetzungen und praktische Hinweise zur Umsetzung -

FremdsprachenlehrerInnen sind Lern-Wegbereiter und –begleiter. Lernwege können geradlinige ebene Lern-Wege sein, aber auch unebene Wege, ansteigende Wege, Um-Wege, Trampel-Pfade, Abkürzungs-Wege usw.. Welcher Weg sich für den jeweilig Lernenden oder die Lernende als ein weiterführender Weg empfiehlt, können Fremdsprachenlehrerinnen wie auch andere Lehrende nur über eine dialogbasierte Lernbegleitung erkennen. Denn der Dialog leistet Verknüpfungen unterschiedlicher Perspektiven, Denk- und Lernweisen. Ein Lerninhalt oder eine Information ist für den einen plausibel für den anderen z.B. aufgrund seiner andersartigen lebens- oder auch lerngeschichtlichen Erfahrungen miss- oder gar unverständlich. Eine dialogorientierte Kommunikation in der Fremdsprachenaus- und Weiterbildung kann dabei individuelle und damit effektive Lehr-/ Lernarrangements ermöglichen.

Doch „Dialogisch sein" ist nicht nur für das unterrichtende Handeln, das direkte pädagogische Handeln selbst von zentraler Bedeutung, sondern auch für das indirekte pädagogische Handeln so etwa für
effektive LehrerInnenkonferenzen. Auch für diese berufsbedingten Zusammenkünfte gilt: Der Dialog als die achtungsvollste Form der Kommunikation sichert Kreativität und Kooperationsbereitschaft im Kollegium und dient dem Aufbau sowie der Aufrechterhaltung beruflicher Motivation.

Voraussetzung dafür ist zunächst, sich der eigenen Dialogkompetenz zu versichern und diese ggf. weiterzuentwickeln. Das Seminar möchte dafür einerseits grundlagentheoretische Voraussetzungen schaffen, aber andererseits ebenso Raum für Praxisbezüge bieten.

Referentin: Prof. Dr. phil. Margret M. Fell M.A.
Lehrstuhl Erwachsenenbildung/Außerschulische Jugendbildung, Kath. Universität, Eichstätt-Ingolstadt

Termin: Freitag 2. Oktober 2015, 15.00 - 18.30 Uhr – 3,5 Stunden

Ort: Goethe-Zentrum Verona – Via San Carlo, 9

Il seminario in oggetto è rivolto esclusivamente agli insegnanti della scuola secondaria di II°.

Per la partecipazione al seminario è necessario prenotarsi in segreteria (max 10 posti a disposizione - fino ad esaurimento posti) comunicando il proprio nominativo, nr. telefonico, e scuola in cui attualmente si insegna.

Scarica la locandina

Le prossime date verranno comunicate in seguito

 

2. Laboratorio-Concerto didattico con Uwe Kind

Uwe Kind wurde bekannt durch "Eine Kleine Deutschmusik" und "Deutschvergnügen". Die Methode: Bekannte Melodien werden mit einfachen Texten unterlegt, sodass auch Anfänger spielerisch mit Wörtern und Strukturen der deutschen Sprache umgehen und dabei auch kreativ werden und neue Texte produzieren.

Referent: Uwe Kind (New York)

Termin: Dienstag 27. Oktober 2015, 9.00 - 11.00 Uhr

Ort: Teatro Camploy - Verona

La manifestazione è rivolta a docenti e studenti della scuola secondaria di I° e II° grado.

L'ingresso al teatro è gratuito. Essendo i posti limitati (389), è necessario dare conferma della propria partecipazione indicando il numero esatto di studenti e insegnanti alla segreteria del Goethe-Zentrum entro il 17.10. Verrà data precedenza alle scuole che non hanno mai partecipato.

 

3. Prüferschulung: "Goethe-Zertifikat B1 und Goethe-Zertifikat B2: Mündlicher Ausdruck"

Referentin: Ursula Swoboda, Goethe-Zentrum Verona

Termin: Freitag 11. Dezember 2015, 15.30 – 16:30 Uhr (B1) + 16:30 – 17:30 Uhr (B2)

Ort: Goethe-Zentrum Verona – Via San Carlo, 9

Il seminario in oggetto è rivolto agli insegnanti della scuola secondaria di II° che preparano i propri studenti agli esami B1 e B2.

Per la partecipazione al seminario si prega di prenotarsi in segreteria (max 15 posti a disposizione - fino ad esaurimento posti) comunicando il proprio nominativo e nr. telefonico.

 

4. Seminar: „Handlungsorientiertes Lernen"

Als eins der methodisch-didaktischen Unterrichtsprinzipien definiert sich Handlungsorientierung folgendermaßen: Die Lerner sollen in der Lage sein, mit der deutschen Sprache zu handeln wie z.B. sich verständlich machen oder Meinungen auszutauschen. Die Übungen und Aufgaben im Unterricht müssen auf diese Ziele hin ausgerichtet sein. Den Lernenden sollen daher Situationen und Themen angeboten werden, die für ihre Lebenswelt bedeutungsvoll sind. Sie sollen so auch außerhalb des Unterrichts vorkommen. Aber wie genau kann ich in meinem Unterricht an Lernerinteressen anknüpfen? Welche Methoden und Aktivitäten kann ich einsetzen, so dass meine Lernerinnen und Lerner alle aktiv sind?

Wie müssen die Aufgabenstellungen formuliert sein und wie sehen mögliche Produkte aus, die durch einen handlungsorientierten Unterricht erstellt werden können? Diesen Themen möchte das Seminar nachgehen und versucht dabei immer wieder, handlungsorientiertes Lernen aus der Lernerperspektive zu simulieren.

Referentin: Christiane Bolte-Costabiei

Termin: Mittwoch 20. Januar 2016, 15.30 – 18.30 Uhr

Ort: Goethe-Zentrum Verona – Via San Carlo, 9

Per la partecipazione al seminario è necessario prenotarsi in segreteria (max 10 posti a disposizione - fino ad esaurimento posti) comunicando il proprio nominativo, nr. telefonico e scuola in cui attualmente si insegna.

 

5. Seminar: „Es fängt schon beim Begrüßen an" - Deutschtraining für Fach- und Führungskräfte

Sie unterrichten auch Deutsch für Fach- und Führungskräfte? Dann ist es erforderlich, Unterrichtsmaterialien, Methoden und Arbeitsweisen zu überdenken und neu abzustimmen. In diesem Workshop betrachten wir an Hand von konkreten Fallbeispielen die Herausforderungen des Deutschtrainings mit Fach- und Führungskräften

• Ermittlung der konkreten Sprachbedarfe für die jeweiligen Teilnehmenden
• Handlungsorientierte Methoden der Vermittlung, z. B. Lernszenarien
• Feedback und Auswertung
• Rolle der Lehrkraft

Sie bekommen Tipps und Tricks für die eigene Unterrichtsgestaltung und lernen die Szenario-Methode kennen.
Außerdem reflektieren Sie Ihre Rolle als Lehrkraft in Firmenkursen und diskutieren spezifische Fragen zum Sprachtraining im Firmenkontext.

Die Fortbildung ist geeignet für DaF-Lehrende, die mit Fach- und Führungskräften arbeiten.

Referentin: Dr. Anne Sass, Supervision Sprachtraining Coaching (Köln)

Termin: Mittwoch 10. Februar 2016, 15.00 – 18.30 Uhr

Ort: Goethe-Zentrum Verona – Via San Carlo, 9

Per la partecipazione al seminario è necessario prenotarsi in segreteria (max 10 posti a disposizione - fino ad esaurimento posti) comunicando il proprio nominativo, nr. telefonico e scuola in cui attualmente si insegna.

 

6. Seminar: "So macht Deutschlernen Spaß!"

Motivierender und erfolgsorientierter Deutschunterricht in der Scuola Media

Wie schaffe ich es, dass meine Schüler erfolgreich und motiviert Deutsch lernen? Wie kann ich Jugendliche in überschaubaren Schritten in die neue Sprache einführen, ohne sie dabei zu überfordern oder zu langweilen? Wie erreiche ich, dass sie sich persönlich angesprochen fühlen und miteinander auf Deutsch kommunizieren?

Erfolgsorientierung, Interaktionsorientierung und Personalisierung sind einige Beispiele für wichtige didaktisch-methodische Prinzipien – besonders im Unterricht mit Jugendlichen. In unserem Workshop möchten wir Anregungen und Tipps geben, wie Sie mithilfe dieser Prinzipien auch mit wenigen Wochenstunden Deutschunterricht machen können, bei dem Ihre Schüler nicht nur lernen, sondern auch noch Spaß haben. Als Grundlage bei unserer Arbeit wird das neue Lehrwerk Beste Freunde dienen. Es ist einfach, kurzweilig und besonders motivierend. Warum? Weil es Geschichten von Jugendlichen für Jugendliche erzählt.

Referentin: Anja Schümann, Fortbildnerin im In- und Ausland für das Goethe Institut und Autorin beim Hueber Verlag.

Termin: Mittwoch 16. März 2016, 15.00 – 18.00 Uhr

Ort: Istituto Comprensivo 02 "Saval-Parona", sede Pertini (Aula Magna), via Franchetti 17 - Verona (quartiere Saval)

Sede

Goethe-Zentrum Verona
Istituto di Cultura Italo-Tedesca

Via San Carlo 9 - 37129 Verona
Tel. +39 045 912531
Email: Questo indirizzo email è protetto dagli spambots. È necessario abilitare JavaScript per vederlo.
PEC: Questo indirizzo email è protetto dagli spambots. È necessario abilitare JavaScript per vederlo.
P.I. 01716250236

Segreteria

dal lunedì al venerdì
dalle ore 9:00 alle ore 12:00 e
dalle ore 15:00 alle ore 20:00

sabato (escluso mesi estivi)
dalle ore 9:00 alle ore 12:00

Iscrizione newsletter

Iscriviti alla nostra newsletter se vuoi essere aggiornato sulle attività e corsi che proponiamo.