There are no translations available.

8. Seminar: "Wer hören will, muss fühlen" - Prüfungsvorbereitung A2/B1 in der Fertigkeit Hören

Hören ist eine vernachlässigte Fertigkeit. Im traditionellen Sprachunterricht geht es hauptsächlich um Grammatik, Aussprache und Sprechen. Von daher verwundert es nicht, dass viele Prüfungsteilnehmer Probleme mit dem Prüfungsteil Hören haben.

Diese Fortbildungsveranstaltung dreht sich einzig und allein um die Fertigkeit Hören und die Entwicklung eines Hörverständnisses, das Schülern die Fähigkeit vermittelt, die Prüfungen A2/B1 mit Erfolg abzulegen.
Nach einer kurzen Vorstellung der Prüfungsinhalte werden Lehrwerke, praktische Unterrichtsbeispiele und Spiele vorgestellt, die ein Hörverständnis fördern und ein Gefühl für die Sprache vermitteln.

Referentin: Frauke Schweers-Hamp

Termin: Freitag 31. März 2017, 15:30 - 18:30 Uhr

Ort: Goethe-Zentrum Verona, – Via San Carlo, 9

Il workshop è rivolto a docenti della scuola secondaria di I° e II° grado.

Per la partecipazione al seminario è necessario prenotarsi in segreteria (max 20 posti a disposizione - fino ad esaurimento posti) comunicando il proprio nominativo, nr. telefonico, e scuola in cui attualmente si insegna.

 

9. Workshop mit Uwe Kind: Lernen mit allen Sinnen - SingLing und LingoTech

Der Lehrer als Dirigent. Die Schüler als Orchester. Uwe Kind zeigt anhand seiner LingoTech Videos wie Wortschatz, Grammatik und Sprechakte mit allen Sinnen, durch Musik, Rhythmus,Tanz und Animation gelehrt werden können.

Teilnehmer lernen und üben ein, wie sie in der Klasse über das Sprechen hinaus ihre Schüler zum Singen anleiten können, wie Gestik, Animation und rhythmische Bewegungen den Lernstoff vertiefen und wie man auf spielerische Art und Weise vom Singen zum spontanen Sprechen gelangt.

Referent: Uwe Kind (New York)

Termin: Donnerstag 13. April 2017, 15:30 - 18:30 Uhr

Ort: Goethe-Zentrum Verona, – Via San Carlo, 9

Il workshop è rivolto a docenti della scuola secondaria di I° e II° grado.

Per la partecipazione al seminario è necessario prenotarsi in segreteria (max 20 posti a disposizione - fino ad esaurimento posti) comunicando il proprio nominativo, nr. telefonico, e scuola in cui attualmente si insegna.

 

10. Workshop zur TestDaF-Vorbereitung: "So schwer ist das doch gar nicht! Wie wir gezielt LernerInnen auf den TestDaF vorbereiten können"

Die Veranstaltung sieht folgende Schwerpunkte vor:
- Ein knapper Überblick soll in einem ersten Schritt das Testkonstrukt und die Testfunktion des TestDaF umreißen, um auf dieser Basis zu analysieren, welche Kompetenzen konkret im TestDaF erfasst werden.
- In einer zweiten Phase werden zunächst die Anforderungen im TestDaF eruiert, dies erfolgt exemplarisch anhand der Aufgabenstellung des Prüfungsteils Schriftlicher Ausdruck. Sodann werden konkrete Prüfungsleistungen gemeinsam anhand der TestDaF-Bewertungskriterien beurteilt.
- Auf der Basis der so gewonnenen Erkenntnisse sollen schließlich didaktische Überlegungen für den Unterricht sowie praktische Übungsvorschläge ausgetauscht werden.
Anliegen der Veranstaltung ist es zum einen, transparent zu machen, was und wie im TestDaF getestet wird - und aus welchen Gründen. Zum anderen soll die praktische Auseinandersetzung mit den Anforderungen der Prüfung das Testkonstrukt nachvollziehbar machen. Die zeitliche Begrenzung macht eine Konzentration auf ausgewählte Aspekte erforderlich. Wir bearbeiten daher exemplarisch in erster Linie die produktiven Prüfungsteile.

Referentin: Dr. Ulrike Arras, Juniorprofessur - Freie Universität Bozen

Termin: Mittwoch 3. Mai 2017, 15.00 – 19.00 Uhr

Ort: Goethe-Zentrum Verona – Via San Carlo, 9

Il seminario è rivolto agli insegnanti della scuola secondaria di II°.

Per la partecipazione al seminario è necessario prenotarsi in segreteria (max 20 posti a disposizione - fino ad esaurimento posti) comunicando il proprio nominativo, nr. telefonico, e scuola in cui attualmente si insegna.

 

***

1. Seminar: "Lernen mit allen Sinnen im Fremdsprachenunterricht für Erwachsene"

Während sich die Didaktik des Fremdsprachenunterrichts für Kinder in den letzten Jahren einem Lernen mit allen Sinnen verstärkt hinwendet, geschieht dies mit Blick auf den Fremdsprachenunterricht für Erwachsene noch viel zu wenig. Dabei belegen wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Kognitions- und Lernforschung, dass altersübergreifend die für jeden Bildungsprozess notwendigen Erkenntnisse sich nicht nur auf der rationalen Ebene vollziehen, sondern immer auch eine sinnliche Dimension haben. Je mehr Sinnesorgane beim Lernen beteiligt sind, desto effizienter ist der Lernprozess unter dem Aspekt des umfassenderen und nachhaltigen Erkenntnisgewinns und damit zugleich in motivationaler Hinsicht. Zudem steigt die Erinnerungsquote steigt deutlich an, je mehr Sinne am Lernprozess beteiligt sind. Eine Vernachlässigung der Sinnesempfindungen in Lernprozessen verschüttet hingegen Möglichkeiten des Erkennens und Behaltens und der Lernmotivation. Sieht man sich in der etablierten Didaktik der Erwachsenenbildung um, so finden sich hinsichtlich eines Lernens mit allen Sinnen bislang kaum Impulse. Das gilt fachübergreifend, aber eben auch für den Fremdsprachenunterricht. Die meisten erwachsenen Lernenden sind Mischwahrnehmungstypen, weshalb es in lernpädagogischer und –psychologischer Hinsicht wichtig ist, eine multisensorische Vorgehensweise mit Bezug auf das Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprechen beim Fremdsprachenlernen jedem Erwachsenen anzubieten.
Das Seminar möchte zum einen zu einer Sensibilisierung und Reflexion der Wahrnehmungsfähigkeiten anregen und zum anderen die Voraussetzungen dafür bewusst machen sowie Anregungen für ein multisensorisches Lernen in Fremdsprachenkursen – speziell Deutsch als Fremdsprache (DaF) - im Sinne einer „kreativen Gestaltung" des Unterrichts erarbeiten.

Referentin: Prof. Dr. phil. Margret M. Fell M.A.
Lehrstuhl Erwachsenenbildung/Außerschulische Jugendbildung, Kath. Universität, Eichstätt-Ingolstadt

Termin: Montag 3. Oktober 2016, 15.30 - 18.30 Uhr

Ort: Goethe-Zentrum Verona – Via San Carlo, 9

Il seminario è rivolto agli insegnanti della scuola secondaria di II°.

Per la partecipazione al seminario è necessario prenotarsi in segreteria (max 20 posti a disposizione - fino ad esaurimento posti) comunicando il proprio nominativo, nr. telefonico, e scuola in cui attualmente si insegna.

 

2. Laboratorio-Concerto didattico con Uwe Kind

Uwe Kind wurde bekannt durch "Eine Kleine Deutschmusik" und "Deutschvergnügen". Die Methode: Bekannte Melodien werden mit einfachen Texten unterlegt, sodass auch Anfänger spielerisch mit Wörtern und Strukturen der deutschen Sprache umgehen und dabei auch kreativ werden und neue Texte produzieren.

Referent: Uwe Kind (New York)

Termin: Montag 24. Oktober 2016, 9.00 - 11.00 Uhr

Ort: Teatro Camploy - Verona

La manifestazione è rivolta a docenti e studenti della scuola secondaria di I° e II° grado.

L'ingresso al teatro è gratuito. Essendo i posti limitati (389), è necessario dare conferma della propria partecipazione indicando il numero esatto di studenti e insegnanti alla segreteria del Goethe-Zentrum entro il 17.10. Verrà data precedenza alle scuole che non hanno mai partecipato.

 

3. Seminar: "Unternehmen Deutsch - Piazza Affari Tedesco"

Unternehmen Deutsch - Piazza Affari Tedesco ist ein Projekt des Goethe-Instituts Italien im Rahmen der „Alternanza scuola lavoro". Es ist konzipiert für Schulen, die eine Brücke zur Arbeitswelt suchen und Kontakte zu Firmen in der Region aufbauen wollen. Ihre Schüler identifizieren ein passendes „Partnerunternehmen" im Umfeld der Schule und entwickeln für dieses eine innovative Geschäftsidee. Unternehmen Deutsch kombiniert Aspekte der beruflichen Orientierung mit einem Ideenwettbewerb, der Erfindergeist und Spracherwerb gleichermaßen stimuliert. Im Seminar erfahren Sie, welche Aufgaben die Schüler erwarten und wie Sie als Lehrkraft das Projekt im Unterricht durchführen können. Die Initiative geht im Schuljahr 2016/17 zum fünften Mal an den Start und hat in den letzten Jahren zur Kooperation von 60 Schulen und Unternehmen geführt.
Sprachliche Mindestvoraussetzung: Niveaustufe A1 (abgeschlossen). Geeignet sowohl für berufsbildende Schulen wie auch Gymnasien.

Referentin: Paola De Paolis, Trainerin für Unternehmen Deutsch

Termin: Freitag 28. Oktober 2016, 15.30 – 18.30 Uhr

Ort: Goethe-Zentrum Verona – Via San Carlo, 9

Il seminario è rivolto agli insegnanti della scuola secondaria di II°.

Per la partecipazione al seminario è necessario prenotarsi in segreteria (max 20 posti a disposizione - fino ad esaurimento posti) comunicando il proprio nominativo, nr. telefonico, e scuola in cui attualmente si insegna.

 

4. Seminar: "Tech Caching Parcours MINT: Die faszinierende Welt von Naturwissenschaft und Technik" - Vorbereitung auf den Besuch des Berufeparcours auf der Job Orienta

Junge Menschen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern, ihre Talente und Potenziale zu fördern und ihnen die entsprechenden Berufe und damit verbundenen Chancen zu eröffnen, ist eine große Herausforderung im Schulalltag.
Zu diesem Thema bereiten das Goethe-Institut und seine Partner einen Berufeparcours mit Experimenten zum Mitmachen für die Berufsorientierungsmesse Job Orienta vom 24. bis 26. November in Verona vor. Die Methode des Stationen-Lernens eröffnet dabei neue Wege: Die Schüler benutzen Materialien und Werkzeuge aus der Berufspraxis, sie löten, feilen und experimentieren.

Unser Seminar am 7. November bereitet Lehrkräfte, die mit ihren Klassen den Berufeparcours auf der Job Orienta besuchen möchten, methodisch-didaktisch darauf vor. Weitere Themen des Seminars sind der Berufswahlprozess Jugendlicher, Ansätze der Potentialanalyse und das Erproben des Parcous.
Der in Deutschland von LIFE e.V. entwickelte Tech Caching Parcours wird in Italien erstmals in Zusammenarbeit mit GOVET (Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungszusammenarbeit) und dem Goethe-Zentrum Verona vorgestellt.
Das Goethe-Institut ist durch das Dekret des italienischen Bildungsministeriums (D.M. n. 90/2003) offiziell als „Ente accreditato" für die Aus- und Fortbildung von Lehrenden an Schulen anerkannt.

Referenten: Martina Bergk, Till Rosemann (LIFE e.V. Berlin)

Termin: Montag 7. November 2016, 15.00 – 19.00 Uhr

Ort: Goethe-Zentrum Verona – Via San Carlo, 9

Il seminario è rivolto agli insegnanti della scuola secondaria di II°.

Per la partecipazione al seminario è necessario prenotarsi in segreteria (max 20 posti a disposizione - fino ad esaurimento posti) comunicando il proprio nominativo, nr. telefonico, e scuola in cui attualmente si insegna.

 

5. Seminar: "Differenzieren"

Jeder Lehrer erfährt täglich, dass es große Unterschiede zwischen den einzelnen Lernenden in einer Klasse gibt. Diese Unterschiede bestehen auf verschiedenen Gebieten, hinsichtlich der Motivation, der Lernstile, des Sprachbeherrschungsniveaus, der Geschlechtsspezifik oder des Lern- und Arbeitstempos. Im Seminar werden die verschiedenen Formen von Differenzierung vorgestellt und anhand praktischer Beispiele gezeigt, wie man im Deutschunterricht damit arbeiten kann.

Folgende Themen werden im Seminar behandelt:

• Unterschiede in einer Klasse diagnostizieren

• Formen von Differenzierung (Abwechslung von Arbeitsformen, Lernstile, Niveau[GER], Lernzeit und Interesse)

• Diskussion der Frage: "Wie kann ich diese Differenzierungsformen in der eigenen Unterrichtspraxis nutzen?"

Referent: Carel van der Burg, Deutschlehrer, Trainer des Sprachenzentrums CPS (niederländisches Beratungszentrum für Didaktik) und Autor diverser Lehrbücher und Publikationen auf dem Gebiet der Didaktik moderner Fremdsprachen

Termin: Freitag 18. November 2016, 15.30 – 18.30 Uhr

Ort: Goethe-Zentrum Verona – Via San Carlo, 9

Il seminario è rivolto agli insegnanti di scuole di ogni ordine e grado.

Per la partecipazione al seminario è necessario prenotarsi in segreteria (max 20 posti a disposizione - fino ad esaurimento posti) comunicando il proprio nominativo, nr. telefonico, e scuola in cui attualmente si insegna.

 

6. Seminar: "Das neue Goethe-Zertifikat A2"

Die Bestimmungen des Goethe-Zertifikates auf dem Niveau A2 haben sich geändert. Daher veranstaltet das Goethe-Zentrum Verona eine Fortbildung für Lehrer, in dem diese Neuerungen erklärt werden sollen.

Das Goethe-Zertifikat A2: Fit in Deutsch 2 wird durch das neue Goethe-Zertifikat A2: Fit in Deutsch für Jugendliche ersetzt.
Die neue Bezeichnung lautet: Goethe-Zertifikat A2: Fit in Deutsch.

Das Goethe-Zertifikat A2: Start Deutsch 2 wird durch das neue Goethe-Zertifikat A2 für Erwachsene ersetzt.
Die neue Bezeichnung lautet: Goethe-Zertifikat A2.

Referentin: Ursula Swoboda, Goethe-Zentrum Verona

Datum: Mittwoch, 22. Februar 2017, 15:30 – 18:30 Uhr

Ort: Goethe-Zentrum Verona, – Via San Carlo, 9

Anmeldung bis zum 10. Februar 2017 (maximal 20 TN): Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

7. Workshop: "Aktive Schüler lernen besser!"

Im Rahmen unseres Seminars lernen Sie besonders schülergerechte Aktivitäten und Ideen zum abwechslungsreichen Gestalten des Deutschunterrichts und zur Aufrechterhaltung der Motivation der Lernenden kennen.

Das Seminar bietet Ihnen den Rahmen, die Gelegenheit und die Methoden, Ihre eigenen Fragen zu beantworten und Ihre Antworten mit denen von Kollegen zu vergleichen. Wesentlich ist Ihr Engagement, wichtig Ihre Bereitschaft, sich auf unterschiedliche Arbeitsweisen und Ansichten einzulassen. Zentral ist für uns immer die Frage, wie Sie Seminarinhalte für Ihre weitere Arbeit, für Ihren eigenen Unterricht, nutzbar machen können.

Bernadett Veress ist Dozentin für deutsche Sprache und Kultur an der Eötvös-Lorand-Universität Budapest und seit 1997 als Fortbilderin für Deuschlehrkräfte am Goethe-Institut Budapest sowie an Goethe-Instituten weltweit tätig.

Referentin: Bernadett Veress, Dozentin für Pädagogen-Seminare

Termin: Mittwoch 15. März 2017, 15:30 - 18:30 Uhr

Ort: Goethe-Zentrum Verona, – Via San Carlo, 9

Il workshop è rivolto a docenti della scuola secondaria di I° e II° grado.

Per la partecipazione al seminario è necessario prenotarsi in segreteria (max 20 posti a disposizione - fino ad esaurimento posti) comunicando il proprio nominativo, nr. telefonico, e scuola in cui attualmente si insegna.

 

 

 

Utilizzando il sito goethezentrum.org, si acconsente all'uso dei cookie anche di terze parti.Se continui senza cambiare le tue impostazioni, accetterai di ricevere i cookies dal sito goethezentrum.org. In ogni momento potrai cambiare le tue impostazioni relative ai cookies: in caso le impostazioni venissero modificate, non garantiamo il corretto funzionamento del nostro sito. Per saperne di più sui cookies che utilizziamo e come eliminarli, vedi la nostra Informativa su utilizzo dei cookies.

Accetto i cookie da questo sito.